„Der Berg kreiste, kreiste und kreiste … und gebar am Ende die kleinste aller Großen Koalitionen.“ Mit diesen Worten kommentierte der Bayernpartei-Vorsitzende Florian Weber das Ergebnis der Koalitionsverhandlungen zwischen Union und SPD.

Und weiter: „Sollte die Basis der SPD nicht doch noch mit einem Veto alles stoppen, dann stehen wir vor weiteren vier Jahren Gewürge und Durchwursteln. Man hat sich auf den kleinsten, ja allerkleinsten gemeinsamen Nenner geeinigt und kleistert nicht ausgeräumte Differenzen mit Steuergelder zu. Ein Koalition der Verlierer und ein Bundeskabinett, das als Reste-Rampe für verbrauchte und ungeeignete Politiker dient. Verheerender könnten die Signale an den Wähler kaum sein. Das Ganze hat nur ein Gutes: Bessere Argumente für ein selbständiges Bayern hat hat man schon lange nicht mehr gehört.“

Sind Sie auch unserer Meinung?
Dann engagieren Sie sich für Bayern und werden Sie Mitglied der BP!

Hier geht's zum Online-Mitgliedsantrag.