Der große Erfolg des Streaming-Dienstes Netflix, der auch eigene, sehr erfolgreiche, Serien produziert, weckt – wie üblich – Begehrlichkeiten der Politik. Die EU-Kommission möchte eine Quote für Produktionen europäischen Ursprungs, diese soll bei 20 Prozent liegen. Die Bayernpartei lehnt dergleichen strikt ab. Es ist in unseren Augen absurd, dass die EU-Kommission private Anbieter zu wie auch immer gearteten Quoten zwingen […]

Die Entscheidung des BR über das Verschieben der Volksmusik von Bayern 1 auf den Digitalsender BR Heimat wurde schon in der Vergangenheit von der Bayernpartei, aber auch vielen anderen Organisationen kritisiert. Die sture Haltung des im BR zuständigen Programmdirektors Wagner widerspricht offensichtlich der breiten Meinung der Bevölkerung. Deshalb sollte gerade der BR als öffentlich-rechtlicher Sender seine Haltung überdenken und seinen […]

Als Verkehrsstaatssekretärin Dorothee Bär in bayerischer Tracht auf der Regierungsbank Platz nahm, war das zu viel für Sylvia Kotting-Uhl, Bundestagsabgeordnete der Grünen. Auf der Kurznachrichtenplattform Twitter machte sie ihrem Unmut Luft. Regina Schropp, Fraktionsvorsitzende der Bayernpartei im Kreistag Weilheim-Schongau, nahm im Interview mit dem Politikmagazin „Freies Bayern“ Stellung zu „Dirndlgate“. Frau Schropp, Sie waren auf Ihrem Wahlplakat zur Landtagswahl im […]

Der geplante Neubau zahlreicher Schutzhütten in den bayerischen Alpen hat einen Sturm der Entrüstung bei vielen Bürgern hervorgerufen. Nachdem sich Bayernpartei-Mandatsträger vor einiger Zeit mit Aktivisten getroffen hatten, die sich gegen die Pläne wehren wollen, folgt nun die parlamentarische Behandlung des Themas. Stadtrat und Bezirkstag werden abstimmen Die BP-Abgeordneten im oberbayerischen Bezirkstag und im Münchner Stadtrat haben gleichlautende Anträge eingebracht, […]

Ein Grundpfeiler der EU ist die Grundrechtspolitik. Bürger- und Menschenrechte sind offiziell Handlungsmotive für viele Entscheidungen der Europäischen Union, des Europarats und anderer Institutionen. Besonders in den Fokus der Öffentlichkeit gelangten die heftig umstrittenen Urteile europäischer Gerichte zur Sicherungsverwahrung. Aber auch in zwei anderen, für viel weitere Teile der Bevölkerung relevanten Entscheidungen spiegelt sich die Grundrechtspolitik in Europa wider. Genmais: […]

Auf Initiative der Bayernpartei-Spitzenkandidaten für den Kreistag Weilheim-Schongau, Regina Schropp, trafen sich Vertreter der Bayernpartei mit Aktivisten der Initiative für den Erhalt der traditionellen Bauweise bei Alpenhütten. Christine Moosbauer und Peter Gangl hatten zuvor bereits über 1000 Unterschriften für Anna Hubers Petition gesammelt, um die Verschandelung der bayerischen Bergwelt durch pseudomoderne Betonbunker anstelle bisheriger Schutzhütten zu verhindern. Kulturelle Identität wird […]

Dass Kommunalpolitik nicht nur um Themen geht, die ausschließlich vor Ort interessant sind, zeigt aktuell ein Antrag der Bayernpartei München. In diesem fordert Stadtrat Richard Progl die Stadtverwaltung auf, zu erläutern, was sie für die bairische Sprache an Schulen tut – ein Antrag, wie man ihn wohl in jeder größeren Stadt in Altbayern praktisch wortgleich stellen könnte. UNESCO: Bairisch eine […]

Die Zeiten offener Diskriminierung von Dialektsprechern sollten in Bayern eigentlich vorbei sein. Seit mehreren Jahren gibt es Handreichungen zu dieser Thematik, die ganz klar darstellen, dass die bayerischen Sprachen ihren Platz in den Schulen haben sollen. Nun hat sich der Direktor der Penzberger Realschule, Johann-Georg Schedler, auf einmal völlig konträr dazu geäußert: Dialekt habe im Unterricht nichts verloren. Das Politikmagazin […]

Für einige Medienresonanz hat der Fall eines Münchners gesorgt, der vom Kreisverwaltungsreferat München, das in der Landeshauptstadt auch für Angelegenheiten der Staatsbürgerschaft zuständig ist, die Bescheinigung seiner bayerischen Staatsangehörigkeit erreichen wollte. Die Bayernpartei haben einige Anfragen hierzu erreicht, wie es sich nun mit dieser verhalten würde. Es ehrt uns, dass wir anscheinend als Gralshüter der bayerischen Staatlichkeit angesehen werden und […]

Laut Süddeutscher Zeitung (SZ) vom 23.10.2013 können 17 Prozent der Deutschen auf Bayern gut verzichten. Dies sei das das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage in Deutschland. Auch könne sich die Bayernpartei über diese Aussage freuen, schreibt die SZ. Dass auch die Medien mittlerweile verstanden haben, dass die Bayernpartei erstzunehmen ist als politische Kraft, die sich für einen möglichst selbstbestimmten Freistaat einsetzt, […]