Niemand ist ein Mann

Der Bayerische Rundfunk will mit der Zeit gehen und darum wird auch in den Redaktionen der Gender maingestreamt. Ein interner Ratgeber (der blöderweise vom Cicero-Journalisten Alexander Kissler veröffentlicht wurde und nun vom BR wohl oder übel gerechtfertigt werden muss) ordnet unter anderem folgende Sprachneuerungen an: Statt: „Jeder fragt“ künftig: „Alle fragen sich“ Statt: „Statt: So mancher“ künftig: „Die eine oder […]

Was haben Solidarität und Schaumwein gemeinsam? Auf den ersten Blick, abgesehen vom Anfangsbuchstaben, nicht sehr viel. Bei näherem Hinsehen hingegen mehr als man glaubt, sie zeigen schön die Kontinuität des Zentralstaates Berliner Prägung, eine Kontinuität, die sich von der Vergangenheit in die Zukunft erstreckt. Zuerst zur Zukunft: 2019 sollte er endlich wegfallen, der Solidaritätszuschlag mit dem die Folgekosten der „Wiedervereinigung“ […]

Es gibt hierzulande kaum jemand, der George Orwells Meisterwerk „1984“ nicht gelesen oder in der Schule besprochen hat. Erstrebenswert ist die dort dargestellte Gesellschaft nicht, zumindest darin ist man sich einig. Und doch bewegen wir uns mit kleinen, fast unmerklichen Schritten auf etwas ähnliches zu. So gibt es in Paris einen „Rat für Toleranz und Versöhnung“(European Council on Tolerance and […]

Seit der Finanzkrise 2007/2008 ist ein vorher nur Experten geläufiges Wort im allgemeinen Sprachgebrauch angekommen, die „Bad Bank“. Die Bad Bank oder Abwicklungsbank übernimmt aus dem Portfolio einer angeschlagenen „normalen“ Geschäftsbank die „notleidenden Kredite“, also Kredite mit einem hohen Ausfallrisiko und versucht diese zu verwerten. Das Institut, das diese Kredite vorher gehalten hat, ist die schlechten Risiken los, die eventuelle […]

Stiftungs(un)wesen

Vor kurzem war sie mal wieder in der Presse, die Hanns-Seidel-Stiftung der CSU. Sie musste wegen nicht vorschriftsgerechten Verwendens von Steuergeld 1,8 Millionen EURO an die Staatskasse zurückzahlen. Und diese Summe war bereits das Ergebnis einer „gütlichen Einigung“ zwischen dem damals von Hans-Peter Friedrich (CSU) geführten Innenministerium und der CSU-nahen Stiftung (ein Schelm, der hier von Interessenkonflikten spricht). Ursprünglich belief […]