Bei der Bundestagswahl am 22.09.2013 erhielten die Unionsparteien 41,5 % der abgegebenen Stimmen. Sie verpassten damit die absolute Mehrheit der Mandate nur um fünf Sitze. Nun ist 41,5 % von „mehr als Hälfte“ ziemlich weit entfernt, weiter jedenfalls als 5 Sitze, wenn man sich vor Augen hält, dass der Bundestag 630 Abgeordnete hat. Bei der Landtagswahl in Bayern eine Woche […]

Liebe Mitglieder, Sympathisanten und Wähler der Bayernpartei, innerhalb von acht Tagen haben drei bedeutende Wahlen stattgefunden. Bei allen haben wir unser Ergebnis verbessert. Allein bei der Landtagswahl haben wir unsere Stimmenanzahl um 112 % steigern können. Und wir haben einerseits für die Wahl solide Strukturen aufgebaut, andererseits aber auch durch den furiosen Wahlkampf viele Mitglieder gewonnen und unsere Botschaft verbreiten […]

Die frisch gewählten Bezirksräte der Bayernpartei haben, noch lange vor den konstituierenden Sitzungen der Bezirkstage, mit ihrer Arbeit begonnen. Bei der Klausurtagung am Wochenende in München wurde der Fahrplan für die Ausfüllung der sechs Mandate festgelegt. Hubert Dorn, bisher einziges Bezirkstagsmitglied der Bayernpartei, referierte zunächst über die Feinheiten der Politik in den „Kleinen Landtagen“ des Freistaats. Die Kernkompetenz der Bezirke, […]

Das Parteimagazin „Freies Bayern“ interviewte den BP-Generalsekretär und alten und neuen Bezirksrat Hubert Dorn nach der Landtagswahl zu seiner Sicht auf das Ergebnis. Herr Dorn, sind Sie zufrieden mit dem Wahlausgang? Absolut. Wir haben die Stimmenzahl mehr als verdoppelt, den Stimmenanteil fast verdoppelt. Wir gehen deutlich gestärkt aus dieser Wahl hervor. Haben Sie nicht mit einem Auge Richtung Landtag geschielt? […]

Nach den ersten Ergebnissen der zeitgleich mit der Landtagswahl stattfindenden Bezirkstagswahl konnte der BP die Zahl ihrer Mandate massiv ausbauen: In Schwaben, Niederbayern und der Oberpfalz wird es zukünftig jeweils einen weiß-blauen Bezirksrat geben. Hubert Dorn, bisher der einzige überregionale Abgeordnete der Bayernpartei, bekommt im oberbayerischen Bezirkstag voraussichtlich einen oder zwei zusätzliche Parteikollegen. BP-Vorsitzender Florian Weber in einer ersten Stellungnahme: […]

Liebe Sympathisanten der Bayernpartei, zunächst einmal danken wir euch allen, die ihr eine Viertelmillion Stimmen für die BP abgegeben habt! Wenngleich es am Wahlabend gerne heißt „Wir haben gewonnen“, sollte man stets daran denken, dass es die Wähler sind, die über Erfolg und Misserfolg entscheiden. Und jeder Wähler, der sein Kreuz bei einer (noch) kleinen Partei macht, gibt damit ein […]

Auch, wenn die Wahlberichterstattung des Bayerischen Rundfunk alle Register des Verschweigens gezogen hat, um die Bayernpartei nicht erwähnen zu müssen: Wir haben einen großartigen Erfolg errungen! Die Bayernpartei konnte ihre Stimmenzahl mehr als verdoppeln. Der Stimmenanteil stieg von 1,1 auf 2,1 % – damit liegt die Bayernpartei gleichauf mit der Linken und vor ÖDP, Piraten, Republikanern, NPD, Büso, Frauenliste, Partei […]

Alle anderen in Bayern aktiven Parteien haben eine Parteizentrale oder große Schwester in Berlin. Alle anderen in Bayern aktiven Parteien müssen Rücksichten auf anderen Bundesländer nehmen. Alle anderen in Bayern aktiven Parteien haben Ambitionen, in den Bundestag gewählt zu werden und müssen daher Befindlichkeiten des Bundes in der Landespolitik berücksichtigen. Die Bayernpartei kämpft dagegen ausschließlich für Bayern und bayerische Interessen. […]

Das Gezerre um die Pkw-Maut spiegelt die Bedeutung der CSU im Bund wider, meint der Ebersberger Direktkandidat der Bayernpartei zum Landtag, Gemeinderat Christian Eckert. Das Magazin „Freies Bayern“ interviewte ihn zur Finanzierung der Autobahnen, zur Rolle der CSU und zu den Wahlaussichten der Bayernpartei am kommenden Sonntag. „Vertrauen Sie mir – wir werden eine Lösung finden“ ist Angela Merkels neueste […]

Da uns noch zahlreiche E-Mails von Neumitgliedern erreicht haben, in denen sie ihre Gründe dargelegt haben, sich der BP anzuschließen, möchten wir heute nochmal einige Auszüge aus diesen veröffentlichen. „In die Bayernpartei bin ich aus unterschiedlichen Gründen eingetreten, aber ausschlaggebend war das strikte und ehrliche Vorhaben, sich bedingungslos für Bayern einzusetzen und eine Bevormundung durch die Bundesregierung in Berlin abzulehnen. […]