Die Trachtenverbände sind ein integraler Teil des Kulturlebens in Bayern und tragen zur Erhalten von Tradition, Brauchtum und Identität bei. Anlässlich des 125-jährigen Jubiläums des Verbands der oberbayerischen Gebirgstrachten-Erhaltungsvereine soll daher eine Gedenkbriefmarke herausgegeben werden. Die Bayernpartei beteiligt sich an der Unterschriftensammlung hierfür und bittet alle Mitglieder und Sympathisanten, die Unterschriftenliste herunterzuladen, einige Unterschriften zu sammeln und an die Geschäftsstelle […]

In jeder dritten Gemeinde in Bayern gibt es keine Kneipe mehr, so eine Studie des Vereins zur Erhaltung der Bayerischen Wirtshauskultur (VEBWK). Jürgen Fischer, Vorstandsmitglied der Bayernpartei Mittelfranken und Landtagskandidat, äußert sich zu den Gründen. In vielen bayerischen Orten gibt es keine Kneipen mehr, in immerhin 15 % auch keine Speisewirtschaft. Woran liegt’s? Es gibt hier sicher verschiedene Gründe, aber […]

Viele unserer Politiker erwecken den Eindruck, sie wüssten ganz genau, was zur Bekämpfung der Finanzkrise zu tun sei. Dass gerade sie es waren, die uns genau dahin geführt haben, wo wir jetzt sind, gerät dabei in den Hintergrund. Viele tun so, als sei die Krise erst 2007 aus heiterem Himmel gekommen. Um die Versäumnisse unserer „Helden“ nicht in Vergessenheit geraten […]

Gerne wird behauptet, ein Austritt Bayerns aus der Bundesrepublik sei mit dem Grundgesetz nicht vereinbar, also verfassungswidrig. Dass dem oftmals nur ein vages Gefühl von „Das geht ja eh nicht“ zugrundeliegt, ist offensichtlich. Trotzdem schadet es nicht, sich die relevanten Vorschriften des Grundgesetzes einmal zu Gemüte zu führen. Bundeszwang gegen ein eigenstaatliches Bayern? Als erster Anhaltspunkt wird gerne Art. 37 […]

Mit großem Unverständnis und Entsetzen reagiert der Direktkandidat der Bayernpartei zur Landtagswahl für den Stimmkreis Rosenheim-Ost, Helmut-Josef Freund, auf das Ergebnis der jüngst im Bundestag stattgefundenen Abstimmung zur Privatisierung des Trinkwassers. Am 28.02. beriet sich der Deutsche Bundestag mit einer anschließenden Abstimmung zum Thema: „Wasser ist Menschenrecht – Privatisierung verhindern“ über die von der EU geplante Reformierung der Trinkwasserversorgung. Schwarz-gelb-rot […]

Wie bei jeder Bundestagswahl erreichen uns vereinzelt Fragen, warum wir denn überhaupt zu diesen Wahlen antreten. Schließlich ist es erklärtes Ziel der Bayernpartei, den Einfluss des Bundes und damit auch des Bundestags auf unser Land möglichst weit zu minimieren bzw. sogar völlig aufzuheben. Insofern wäre es durchaus nachvollziehbar, wenn die BP auf einen Antritt zu den Bundestagswahlen verzichten würde. Schreil: […]

Mit einer Breitseite gegen die Bayernpartei und ihre Programmatik macht der stellvertretende Kreisvorsitzende der Ebersberger CSU auf sich aufmerksam. Thomas Huber, der als Stadtrat, Kreisrat, Bezirksrat und Landtagskandidat der CSU ein wahrer Alleskönner ist, wirft der Bayernpartei vor, es allzuernst mit dem Wahrnehmen bayerischer Interessen zu meinen und daher ein „politisches Irrlicht“ zu sein. Relativ profaner Hintergrund ist die Wahlempfehlung […]

Die Bayernpartei fordert die Wiedereinführung eines vollwertigen Heimatkunde-Unterrichts in bayerischen Grundschulen. Die bisherige Verzahnung mit vielerlei anderen Inhalten zum „Heimat- und Sachunterricht“ habe sich nicht bewährt, so Pressesprecher Richard Schöps. Die heimatkundlichen Komponenten würden zu sehr an den Rand gedrängt. Dass die Schule auf das Leben vorbereiten soll, ist eine allgemein bekannte Tatsache. Im Sachkundeunterricht der Grundschule werden daher auch […]

Dass jeder Bayer pro Monat über 200 Euro an die anderen Bundesländer zahlt, ist mittlerweile allgemein bekannt. Aber für viele Bürger ist das nur eine theoretische oder statistische Zahl. Aus diesem Grund wollen wir heute einmal kurz erläutern, auf welche Weise jeder Bayer Tag für Tag und ganz persönlich die Bundesrepublik finanziert. Nehmen wir einen alleinstehenden Arbeitnehmer mit 3 000 […]

Die Bayernpartei äußert sich kritisch zur Ankündigung der neuen Bundesbildungsministerin Johanna Wanka (CDU), in der Schulpolitik mitreden zu wollen. Bildung sei Ländersache und solle von einer Einmischung des Bundes verschont bleiben. Bundesministerin Wanka mischt sich in bayerische Angelegenheiten ein Die neu ernannte Bundesministerin für Bildung und Forschung Johanna Wanka hat – in der Tradition ihrer erst kürzlich zurückgetretenen Vorgängerin – […]