Gentechnik geregelt?

Wieder einmal ist unter der Federführung eines CSU-Politikers, unseres bundesdeutschen Agrarministers Horst Seehofer, ein Gesetz auf dem Weg gebracht worden, das auf den ersten Blick durchaus begrüßenswert ist. Aber bei genauerem Hinsehen entpuppt es sich, so die Meinung der Bayernpartei, wieder einmal als so löchrig wie der berühmte Schweizer Käse.

„Die Bayernpartei gratuliert den Menschen im Kosovo ganz herzlich zu ihrer Unabhängigkeit!“, erklärte der Landesvorsitzende der Bayernpartei, Florian Weber am Abend des 17. Februar in einer ersten Stellungnahme. Gleichzeitig fordert die Bayernpartei alle EU-Mitglieder auf, diesen neuen Staat, der sich der Demokratie verschrieben hat, anzuerkennen.

Mitschnitt der Rede des Bayernpartei-Vorsitzenden Florian Weber beim Politischen Aschermittwoch 2008 in Vilshofen.

Mitschnitt der Rede des Bayernpartei-Generalsekretärs Hubert Dorn beim Politischen Aschermittwoch 2008 in Vilshofen.

Einige denkwürdige Zitate vom Politischen Aschermittwoch der Bayernpartei: In der Beliebtheitsskala der Bevölkerung rangieren derzeit die Eisbärbabies Knut und Flocke weit vor Angela Merkel. Kein Wunder, Knut und Flocke sind weich und kuschelig und Frau Merkel ist schwarz und kratzbürstig.

„Das Bayerische Oberste Landesgericht verkörpert in geradezu exemplarischer Weise in seiner oft richtungweisenden und als Vorbild übernommenen Rechtsprechung die Qualität unserer bayerischen Rechtsprechung insgesamt … In der Existenz und in der Geschichte des Bayerischen Obersten wird deutlich, was bayerische Staatlichkeit war und was sie heute noch ist.“ Alfons Goppel, bayerischer Ministerpräsident, 1975.